Vorträge

Ein anderer Blick – über künstlerische Bildforschung und Archive
 Elmar Mauch, Gründer des Institut für künstlerische Bildforschung in Dortmund (www.ikb-bildforschung.de) wird im Rahmen der Ausstellung La Forge d’une société moderne. Photographie et communication d’entreprise à l’ère de l’industrialisation, ARBED 1911 – 1937 einen Vortrag über seine künstlerischen Zugangs- und Umgangsweisen mit verwaistem Archivmaterial vorstellen und seinen Blick auf die Bilder der Sammlung Institut Emile Metz des CNA präsentieren. Er wird dabei seine besondere, methodische Arbeitsweise, abseits des wissenschaftlichen Umgangs mit historischen Fotografien vorstellen.
Unter ästhetischen, anthropologischen und künstlerischen Gesichtspunkten unternimmt er eine spezifische Befragung der Bilder. Die dabei gemachten Erkenntnisse werden unter Einsatz selbst entwickelter künstlerisch-gestalterischer Methoden in Bildarbeiten umgesetzt. Verborgenes wird sichtbar gemacht und es werden neue Fragen zu Material, Speicherung und Erinnerung aufgeworfen: Wo beginnt der Kontext einer Fotografie?  Wie entsteht fotografischer Sinn? Werden durch wissenschaftliche Methoden bildbegrenzende Kontexte geschaffen? Was sind geeignete Methoden und Strategien uns mit diesen kulturellen Zeugnissen wieder in Verbindung zu bringen? 
 
 
Datum, Uhrzeit und Ort des Vortrages
01.07.2017
um 11:00 Uhr
Centre national de l’audiovisuel (CNA), Dudelange (L)

 

Kleine Geschichten. Die Fotografie und die Methoden des visuellen Erzählens   

Dieser Vortrag über die Fotografie und ihre Erzählmöglichkeiten thematisiert und zeigt verschiedene gestalterisch-künstlerische Methoden der Erweiterung des fotografischen Einzelbildes hin zu einer gehaltvollen Erzählung in Tableaus, Sequenzen und Bildabfolgen. 

Beginnend mit einem historischen Exkurs, werden die Grundbedingungen gelingender visuellen Kommunikation thematisiert. Mit unterschiedlichen Bildbeispielen wird dieses spannende Feld des Agierens mit fotografischen Bildern ausgebreitet. Von einem vergleichendem Sehen über das Schaffen von Sequenzen und Tableaus, vom Experiment hin zu einer Erzählung in Bildabfolgen. Aus der Arbeit seines Institut für künstlerische Bildforschung zeigt Elmar Mauch Beispiele zu den unterschiedlichen Methoden des Fotografischen und wird dabei auch über visuelle Poesie sprechen.


 

„Denken in Bildern“

Seit Jahren hält Elmar Mauch Vorträge zu unterschiedlichen Themen. Oft kreisen sie um die Thematik der Künstlerischen Bildforschung, um Denken in Bildern und Anti-archivarisches, radikales Handeln im Umgang mit dem fotografischen Bild.

Hier der Link zum Vortrag „Denken in Bildern – Das Institut für künstlerische Bildforschung“, der von ihm am 10.März 2015 in Dornbirn/Österreich gehalten wurde:  iTune


 

„Die Kulturen des fotografischen Bildes“

Der kulturelle Zusammenhang des „Archiv der verwaisten Bilder“ wird in den Präsentationen „Die Kulturen des fotografischen Bildes“ herausgestellt. Diese kenntnisreichen Einführungen zu unterschiedlichen Themen und Genres des Fotografischen, die Anhand von Originalen aus dem Archiv durchgeführt werden, können Sie unter Kontakt buchen.